18 | 11 | 2017

Unsere Gedanken werden Realität

Es ist eine Tatsache, dass jeder Gedanke, den wir bewusst oder unbewusst denken, die Absicht hat sich zu manifestieren und somit unsere Realität erschafft. Ob uns das Resultat gefällt oder nicht, das ist dem kosmischen Gesetz von Ursache und Wirkung gänzlich egal. Das kosmische Gesetz sieht für uns alle vor, dass unsere Gedanken – egal welcher Art diese sind – sich manifestieren müssen. Wir alle bekommen somit exakt genau das, was wir mit unseren Gedanken vom Leben erwarten und bestellt haben!

 

Unsere Welt, wie wir sie heute wahrnehmen können, haben wir alle miteinander, sozusagen kollektiv, erschaffen. Mit unseren Gedanken. In genau diesem Moment zeigt sich der erste Knackpunkt auf dem Weg in eine neue Welt in Frieden und Liebe.

 

Gehe bitte noch einmal zurück und beobachte deine Reaktion auf unsere Aussage, wonach wir alle miteinander mit unseren Gedanken diese unerfreuliche Welt erschaffen haben. Wie reagiert dein System darauf? Bist du mit unserer Aussage einverstanden oder kannst du sie einfach stehen lassen als unsere Sichtweise oder lehnst du sie ab? Beobachte deine Reaktion einfach einmal ohne sie zu bewerten.

 

Zustimmung bedeutet, dass du ähnlich denkst und ein bejahendes, gutes Gefühl wahrnimmst

 

Die Aussage stehen lassen bedeutet, dass du darin neutral bist und kaum ein Gefühl dazu wahrnimmst

 

Die Aussage ablehnen bedeutet, dass du in Resonanz gehst, von uns über diese Aussage gespiegelt wirst und ein ablehnendes, beurteilendes, ankämpfendes Gefühl wahrnehmen kannst

 

Ok, du hast nun feststellen können, wie dein Unterbewusstsein mit dieser Situation umgeht und wie es dich fühlen und verhalten lässt. Das passiert ganz automatisch weil es eben von deinem Unterbewusstsein gesteuert wird. Du kannst bewusst gar nichts gegen diese Steuerung aus deinem Unterbewusstsein tun, deine Reaktion, dein Verhalten sind in dir verankert und diese basieren auf deinen persönlichen Erfahrungen in vergangener Zeit.

 

Nebst der Frage, wie du dein Unterbewusstsein in den Griff bekommen kannst, stellt sich zuerst aber einmal die Frage: Was würde die Liebe in dieser Situation tun? Wie würde sich die Liebe gegenüber dieser Aussage, wonach wir alle gemeinsam mit unseren (unerfreulichen) Gedanken diese unerfreuliche Welt erschaffen haben?

 

Die Liebe reagiert in etwa so: Die Liebe liest die Aussage, sie erkennt, dass es unsere Sicht der Dinge ist, dass es unsere Wahrnehmung der Lage und somit automatisch auch unsere Wahrheit ist. Sie versucht zu verstehen, wie wir zu dieser Sicht und Wahrnehmung gelangt sind und sie lässt unsere Aussage als unsere Aussage stehen. Die Liebe stimmt nicht zu und sie lehnt auch nicht ab. Die Liebe steht der Aussage gegenüber einfach neutral da. Es gibt nichts in der Liebe, das sie dazu veranlassen könnte, unsere Aussage zu bewerten oder gar zu be- und/oder verurteilen. Die Liebe nimmt einfach nur wahr und lässt stehen und geschehen, was da gerade ist. Die Liebe wählt die neutrale Position und sie nimmt entsprechend auch kein besonderes Gefühl wahr.

 

Die Liebe kann allenfalls noch ein zustimmendes Gefühl für diese unserige Aussage wahrnehmen, wenn diese mit den Werten der Liebe übereinstimmt. Die Liebe wird jedoch auch bei einem zustimmenden, angenehmen Gefühl nicht die Position einnehmen, um sich gegen eine ablehnende Haltung oder gegen ein ablehnendes Gefühl einer anderen Person zu richten. Die Liebe nimmt auch eine ablehnende Haltung gegenüber unserer Aussage einfach an, sie versucht zu verstehen, wie die ablehnende Person zu ihrer Sichtweise, zu ihrer Wahrnehmung und zu ihrer Wahrheit gelangt ist. Mehr nicht. Sie nimmt einfach an, was gerade da ist und sie lässt es stehen. Die Liebe akzeptiert zu einer und derselben Situation acht Milliarden Wahrnehmungen und Wahrheiten! Jeder einzelne Mensch hat seine eigene Wahrnehmung und somit seine eigene Wahrheit. Und die Liebe ist vollkommen einverstanden mit acht Milliarden Wahrheiten zu einer und derselben Situation! Bitte versuche das Verhalten der Liebe zu erfassen und anzunehmen.

 

Die Liebe hat zur Grundlage, nicht zu urteilen und stehen zu lassen, was sich gerade zeigt. Die Liebe ist Lehrerin für uns alle und sie ist eine sehr geduldige Lehrerin. Sie ermöglicht uns unzählige Erfahrungen in unzähligen Situationen an jedem neuen Tag unseres Lebens. Die Liebe lädt uns ein, ihre Werte zu erkennen, sie anzunehmen, ihnen nachzufolgen und sie durch uns selbst zum Ausdruck zu bringen, sie lädt uns ein in unserem Denken und Verhalten mehr und mehr der Liebe gleich zu werden, ja sogar selbst Liebe zu werden und Liebe zu sein. Somit ist die Liebe hinter allem, hinter wirklich allem was auf dieser Erde geschieht der Urgrund. Jede Situation baut auf der Basis der Liebe auf, auch wenn sich die Situation noch so zerstörerisch zeigt und das Leben bedroht oder gar auslöscht.

 

Es sind die menschlichen Gedanken, welche eine Situation bedrohlich oder gar vernichtend erfahrbar werden lassen. Unsere Gedanken verursachen Konflikte, unsere Gedanken lassen uns Gefühle der Bedrohung wahrnehmen, unsere Gedanken lassen uns fremde Menschen wie Dreck behandeln. Unsere Gedanken lassen uns Partner und Gegner wahrnehmen, unsere Gedanken führen Krieg und unsere Gedanken bringen andere Menschen um.

 

Unsere Gedanken besitzen somit Energie. Schöpfungsenergie. Unsere Gedanken sind es, die alles was wir in unserer Umgebung und an unserem eigenen Leib erfahren, erschaffen.

 

Folglich laden wir alle Menschen ein, sich von nun an nicht mehr einfach in ihren Gedanken vom Unterbewusstsein und aufgrund von früheren Erfahrungen leiten und steuern zu lassen. Wir regen dich und alle Menschen an, zu erkennen, dass die Klarheit und Reinheit unserer bewussten Gedanken zu einer Bereinigung und Klärung unserer Lebensumstände führen können und sogar müssen, da das kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung auf dieser Erde unveränderbar ist.

 

Freudvolle Gedanken erschaffen freudvolle Resultate. Liebevolle Gedanken erschaffen ein liebevolles Leben. Friedliche Gedanken erschaffen Frieden. Im Grundsatz ist es genau so einfach!

 

Wenn du bezüglich der riesigen Flüchtlingsströme denkst, dass sie dich bedrohen, dann wirst du die Bedrohung schon beim Denken fühlen und früher oder später wirst du die Bedrohung auch erleben und erfahren, wie sie sich in deiner Realität zeigt und anfühlt! Wenn du denkst, dass die Flüchtlinge dir dein Hab und Gut streitig machen könnten, dann wirst du den Verlust schon beim Denken fühlen und früher oder später den Verlust und den Diebstahl auch erleben und du wirst erfahren, wie sich Verlust und Diebstahl in deiner Realität zeigt und anfühlt. Je häufiger du deine Gedanken denkst und das entsprechende Gefühl fühlst, umso sicherer wirst du die entsprechende Realität in dein Leben ziehen und sie mit Haut und Haar erleben! Ja, wir haben schon seit vielen Jahrzehnten Bedrohung durch die Islamisten gedacht und nun erleben wir sie eben. Die Liebe hinter allem was ist lässt uns Bedrohung denken und sie lässt uns Bedrohung erleben. Die Liebe liebt uns so sehr, dass sie uns alles, aber auch wirklich alles zukommen lässt, was wir uns mit unseren Gedanken vom Leben bestellen. Und wenn wir mit der Lieferung unzufrieden sind, dann haben wir nur eine Wahl: die Bestellungen verändern!

 

Die Liebe hinter allem was ist gesteht dir und jedem Menschen auch uneingeschränkt zu, Frieden und Liebe zu denken und somit Frieden und Liebe zu erschaffen und Frieden und Liebe in der Realität zu erleben. Wir alle sind frei, das zu denken, was wir in unserem Leben erfahren wollen. Nur du selbst kannst deine Gedanken denken, niemand sonst. Du erschaffst dir mit deinen Gedanken deine Realität so wie ich mir mit meinen Gedanken meine Realität erschaffe!

 

 

Willst du an deinen bisherigen Gedanken festhalten oder willst du dein Leben verändern, verbessern und verschönern? Willst du an deinen bisherigen Gedanken festhalten oder willst du in einer Welt leben, in der wir alle miteinander – egal welche Hautfarbe und welche kulturellen und religiösen Hintergründe wir mitbringen – in Frieden und Liebe das Leben jeden Tag aufs neue feiern können? Was willst du während dem Rest deines Lebens erfahren? Lerne bitte entsprechend zu denken und lass alle übrigen Gedanken, die diesem Resultat widersprechen jetzt sofort und endgültig los. Erkenne, dass du bewusste Gedanken denken musst, um bewusste Ziele und Resultate zu erreichen.